Inklusion und Sport

Gleichberechtigte Teilhabe am Sport

Die Teilhabe am alltäglichen Leben ist das Ziel der Inklusion. Der Stadtsportbund Bonn möchte Menschen mit Behinderungen den uneingeschränkten Zugang zum Sport zu ermöglichen.

Inklusion im Sport

Gemeinsam Sport treiben!

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt „Warum mache ich Sport in einem Verein?“ Sicher fallen Euch so ähnliche Gründe ein, wie:

  • weil der Verein den Sport anbietet, den ich gerne mache
  • weil ich mich fit halten will und Bewegung in der Gruppe mehr Spaß macht
  • weil ich mich gerne mit anderen messe und das meine Leistung anspornt
  • weil ich mich auf die gemeinsamen Aktivitäten freue

Wenn Ihr Menschen mit einer Behinderung die Frage nach ihrer Motivation stellt, werden sich die Beweggründe kaum unterscheiden. Es wird eventuell ein Satz nachgeschoben, der uns nachdenklich machen sollte: „Wenn ich nur wüsste, wo ich ein passendes Sportangebot für mich finde, ohne dass ich vorher erklären muss, was ich alles brauche, um dann letztlich doch eine Absage zu erhalten.“

Ziemlich unsportlich, oder? Dabei besteht das Recht auf gleichberechtigte Sport- und Freizeitangebote für Alle, seit dem Inkrafttreten der UN Behindertenrechtskonvention. Im Artikel 30 (5) ist dieses Recht gefordert, ebenso wie im Behindertenpolitischen Teilhabeplan der Bundesstadt Bonn „Bonn Inklusiv“. Es ist nicht Aufgabe der Menschen mit Behinderung sich anzupassen, sondern es ist unsere Aufgabe, Voraussetzungen für einen Sportverein für Alle zu schaffen.

Netzwerk Sport und Inklusion

Wir möchten uns gemeinsam mit der Stadt Bonn und der Behindertengemeinschaft Bonn auf den Weg zur Inklusion und einer chancengerechten Teilhabe in der Bundesstadt Bonn machen.

Bei der Auftaktveranstaltung „Netzwerk Sport und Inklusion“ im Juni 2022 ging es um die Frage, wie Vereine mit inklusiven Sportangeboten starten können und wer dabei behilflich sein kann.

Netzwerkpartner*innen berichten über ihre Erfahrungen, sowie den Erfolg und die Hürden bestehender Sportangebote. Ziel ist es mit dem Netzwerk „Sport und Inklusion" den nachhaltigen Ausbau von inklusiven Sportangeboten in den Bonner Sportvereinen weiter voranzutreiben.

Wir möchten in enger Zusammenarbeit mit Vertreter*innen der Bonner Sportvereine sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe die Herausforderungen und Fragen aller Beteiligten auf dem Weg zu einer inklusiveren Sportlandschaft in Bonn identifizieren und realistische und praktikable Lösungswege finden.

Imagekampagne des LSB "Sport und Inklusion"

Infos und 11 barrierefreie Videos zur Imagekampagne


Landesaktionsplan "Sport und Inklusion" in Nordrhein-Westfalen

Mehr Teilhabe und Gleichberechtigung bedeutet dies für den Sport. Inklusiver Sport soll künftig mehr Normal- statt Ausnahmefall sein und als eine Bereicherung für alle betrachtet werden. Infos zum Landesaktionsplan "Sport und Inklusion" NRW