Sportmotorische Testung

Die sportmotorische Testung Bonn / Rhein-Sieg basiert auf dem Deutschen Motorik-Test und erfasst mit acht Übungen die fünf motorischen Hauptbeanspruchungsformen: Kraft, Schnelligkeit, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer.
Die Einstufung erfolgt in fünf Leistungsklassen (von weit unterdurchschnittlich bis weit überdurchschnittlich). Neben der Einstufung für jede Übung wird der Durchschnittswert aller Übungen ermittelt, der dann die motorische Leistungsfähigkeit darstellt.

Body-Mass-Index
Zusätzlich werden Körpergröße und Körpergewicht ermittelt. Daraus wird der Body-Mass-Index (BMI) abgeleitet.

Abfrage des Sport- und Freizeitverhaltens
Ergänzend werden die Mitgliedschaft in einem Sportverein, die Teilnahme an Sportangeboten im schulischen Ganztag und die Schwimmfähigkeit abgefragt, um das Sport- und Freizeitverhalten der Kinder einordnen zu können.

Ziele des Tests
Mit Hilfe des motorischen Tests lassen sich sowohl Aussagen zum aktuellen Leistungsstand als auch zur Beschreibung von Leistungsveränderungen treffen und motorische Auffälligkeiten feststellen.
Dabei werden u.a. folgende Ziele verfolgt:
Feststellung von motorischen Defiziten
Sichtung von sportlichen Talenten

Ablauf der Testung
Die Testung erfolgt klassenweise durch das gemeinsame Testteam des Stadtsportbundes Bonn und des Kreissportbundes Rhein-Sieg.
Getestet werden die Kinder in der zweiten Jahrgangsstufe. Nach zwei Jahren wird eine Wiederholungstestung durchgeführt, um die Leistungsveränderungen ermitteln zu können.

 

Schulen

Die Testübungen

Schnelligkeit

20m-Sprint
- Eine 20 m lange Strecke ist so schnell wie möglich zu sprinten.

Kraft

Liegestütze
- In 40 Sek. sind möglichst viele Liegestütze auszuführen.
Sit-Ups - In 40 Sek. sind möglichst viele Sit-Ups auszuführen.
Standweitsprung - Mit einem beidbeinigen Sprung aus dem Stand soll möglichst weit gespurngen werden.

Koordination

Seitliches Hin- und Herspringen -
In 15 Sek. sind möglichst viele Sprünge seitlich über die Mittellinie zu absolvieren.
Einbeinstand - In 30 Sek. sollen möglichst wenig die Füße abgesetzt werden.

Beweglichkeit

Rumpfbeuge
- Der Oberkörper ist mit gestreckten Beinen so tief wie möglich nach unten zu führen.

Ausdauer

6-min-Lauf
- In 6 Min. sind möglichst viele Runden zu laufen

Kompakte Infos zur Testung

Flyer mit allen Infos zur Testung

beteiligte Grundschulen

Zur Zeit beteiligen sich folgende Bonner Grundschulen an der Testung:

  • Adelheidisschule
  • Andreasschule
  • Arnold-von-Wied-Schule
  • Bernhardschule
  • Clemens-August-Schule
  • Engelsbachschule
  • GGS Heiderhof
  • Gottfried-Kinkel-Grundschule
  • Jahnschule
  • Kettelerschule
  • KGS am Domhof
  • Laurentiusschle
  • Marienschule
  • Marktschule
  • Matthias-Claudius-Schule
  • Nordschule
  • Paul-Gerhardt-Schule
  • Paul-Klee-Schule
  • Paulusschule
  • Schlossbachschule
  • Servatiusschule
  • Till-Eulenspiegel-Schule

Auswertung

Nach der Testung werden die erhobenen Daten über eine vom Umfragezentrum Bonn „uzbonn - Gesellschaft für empirische Sozialforschung und Evaluation“ entwickelten Datenbank ausgewertet.
Die Schulen erhalten eine Gesamtübersicht. Eine Empfehlung zu den individuellen Ergebnissen der Kinder erhalten die Eltern auf Anfrage beim Kreis- und Stadtsportbund.
Die Auswertung der einzelnen Übungen beruht auf alters- und geschlechtsspezifischen Normwerten. Dadurch kann die sportmotorische Entwicklung der Kinder dargestellt werden. Nach der zweiten Testphase in der vierten Klasse ist es möglich eine Aussage über die individuelle Entwicklung der motorischen Leistungsfähigkeit der Kinder zu treffen.

Bewegungsfördergruppen
An den Grundschulen sollen nach Möglichkeit Bewegungsförderangebote installiert werden. Die Angebote bieten Kindern mit motorischen Förderbedarf eine niederschwellige Sportmöglichkeit durch Vermittlung von Spaß und Freude an Sport und Bewegung.

Talentsichtung
Den Kindern wird die Möglichkeit geboten, verschiedene Sportarten auszuprobieren, Sportvereine kennenzulernen und auf Wunsch leistungs-orientiert Sport zu treiben.

Umgang mit den erhobenen Daten
Alle erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und nur zur Auswertung im Rahmen des Projektes verwendet. Die Erhebung erfolgt unter Einhaltung der aktuellen Datenschutzbestimmungen.